Zum Hauptinhalt springen

Emeghara trifft und verletzt sich

Auch dank eines Treffers von Innocent Emeghara zieht Lorient in die Viertelfinals des französischen Ligacups ein.

Lorient setzte sich beim Meisterschafts-Zweiten Montpellier mit 2:1 durch. Den ersten Treffer der Partie erzielte Emeghara nach eine Viertelstunde. Für den ehemaligen Grasshopper war es das dritte Tor seit seinem Wechsel zu den Bretonen Ende August. Noch vor der Pause musste der Schweizer Internationale dann aber das Feld mit einer Knöchelverletzung verlassen.

Auch Paris St-Germain scheiterte wie Montpellier überraschend im Achtelfinal. Der Leader der Ligue 1 unterlag beim Aufsteiger Dijon nach 2:0-Führung mit 2:3.

Frankreich. Ligacup. Achtelfinals: DIJON - Paris St-Germain 3:2 (2:2). Montpellier - LORIENT (bis 42. mit Emeghara) 1:2 (0:1). St-Etienne - LYON 1:2 (0:1). NICE - Sochaux 2:1 (1:0). LILLE - Sedan (2.) 3:1 (2:0). Auxerre-Caen 1:2 n.V. Le Mans - Rennes 4:1 n.P.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch