Zum Hauptinhalt springen

Dritter Dopingfall beim Team Astana

Das kasachische Team Astana ist zum dritten Mal innerhalb weniger Wochen von einem Dopingfall betroffen. Ilja Dawidenok (Kas) wird bei der Tour de l'Avenir ein überhöhter Steroidwert nachgewiesen.

Zuvor war in den Proben der Brüder Valentin und Maxim Iglinskij EPO entdeckt worden. Der Weltverband (UCI) hat die Lizenzierungskommission aufgefordert, das Umfeld und die Anti-Doping-Politik des Rennstalls genau unter die Lupe zu nehmen. Astana, zu dessen Fahrern auch der Tour-de-France-Sieger Vincenzo Nibali zählt, besitzt aktuell eine WorldTour-Lizenz für 2015.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch