Zum Hauptinhalt springen

Doppelvierer nur im B-Final

Der Schweizer Doppelvierer mit Augustin Maillefer, Nico Stahlberg, Florian Stofer und André Vonarburg bleibt im Halbfinal absolut chancenlos und scheidet aus.

Schon nach einem Viertel der Gesamtdistanz von 2000 m war das Schweizer Boot weit zurückgebunden. Am Ende belegte das Quartett mit einer Zeit von 6:19,64 abgeschlagen den letzten Rang. Die Serie gewann Kroatien in 6:03,39 vor Australien und Gastgeber Grossbritannien.

Somit rudert der Doppelvierer am Freitag im B-Final um ein olympische Diplom und müsste dafür den 2. Rang belegen. Nach dem Halbfinal-Auftritt scheint jedoch dieses angestrebte Ziel beinahe aussichtslos.

Am Donnerstag wird das letzte verbliebene Schweizer Boot, der leichte Vierer, im Final um die Medaillen kämpfen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch