Zum Hauptinhalt springen

Défago vor Zurbriggen im Training

Didier Défago fuhr im Training für die Super-Kombination vom Sonntag Bestzeit.

Der Abfahrts-Olympiasieger war um vier Hundertstel schneller als Teamkollege Silvan Zurbriggen. Ivica Kostelic, einer der grossen Favoriten auf Kombinations-Gold, büsste als Dritter 15 Hundertstel ein. Carlo Janka und Sandro Viletta, belegten die Plätze 14 und 17.

Super-Kombination der Männer. Abfahrtstraining: 1. Didier Défago (Sz) 1:36,31. 2. Silvan Zurbriggen (Sz) 0,04 zurück. 3. Ivica Kostelic (Kro) 0,15. 4. Ondrej Bank (Tsch) 0,16. 5. Dominik Paris (It) 0,33. 6. Kjetil Jansrud (No) 0,41. 7. Romed Baumann (Ö) 0,60. 8. Andrej Jerman (Sln) und Natko Zrncic-Dim (Kro) 0,66. 10. Hans Olsson (Sd) 0,68. Ferner: 14. Carlo Janka (Sz) 0,95. 15. Benjamin Raich (Ö) 1,10. 16. Ted Ligety (USA) 1,24. 17. Sandro Viletta (Sz) 1,31. -- 45 Fahrer gestartet, 37 klassiert. -- Nicht gestartet u.a.: Aksel Lund Svindal (No), Bode Miller (USA).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch