Zum Hauptinhalt springen

Davos gewinnt das Duell der alten Rivalen

Der HC Davos setzte sich einem attraktiven Spiel gegen den alten Rivalen ZSC Lions mit 3:2 durch. Lukas Sieber mit seinem ersten NLA-Tor sowie Gregory Sciaroni und Dino Wieser trafen für den Meister.

Der erst 17-jährige Lukas Sieber eröffnete schon nach zwölf Minuten das Skore. Dino Wieser sorgte 89 Sekunden vor Spielende mit dem 3:1 für den Gamewinner. Die ZSC Lions vermochten durch den früheren Davoser Andres Ambühl sowie durch Jeff Tambellini zweimal zu verkürzen.

In einem beidseits offensiv geführten Spiel (30:30 Torschüsse) verpassten die Bündner die vorzeitige Siegsicherung im Mitteldrittel, als sie 92 Sekunden in doppelter Überzahl ungenutzt verstreichen liessen.

Beim HC Davos gab René Back nach mehrwöchiger Verletzungspause ein Comeback. Er sorgte beim vierten HCD-Heimsieg in Serie für mehr Stabilität in der Abwehr, die am Vorabend in Lugano beim 0:3 noch Mängel offenbart hatte.

Der HC Davos spielte aufgrund des 90-jährigen Bestehens des Vereins in Retro-Trikots.

Das Telegramm:

Davos - ZSC Lions 3:2 (1:0, 0:0, 2:2)

Vaillant-Arena. - 5668 Zuschauer. - SR Rochette, Dumoulin/Zosso. - Tore: 12. Sieber (Joggi) 1:0. 43. Sciaroni (Sykora, Grossmann/Ausschluss Gobbi) 2:0. 57. Ambühl (Seger) 2:1. 59. Dino Wieser 3:1 (ins leere Tor). 60. (59:27) Tambellini (Seger, Ambühl) 3:2 (ZSC Lions ohne Torhüter). - Strafen: 6mal 2 Minuten gegen Davos, 5mal 2 Minuten gegen ZSC Lions. - PostFinance-Topskorer: Sykora; Tambellini.

Davos: Genoni; Stoop, Ramholt; Samuel Guerra, Grossmann; Jan von Arx, Back; Untersander; Sykora, Reto von Arx, Taticek; Bürgler, Marha, Dino Wieser; Sciaroni, Steinmann, Sejna; Kuonen, Joggi, Sieber.

ZSC Lions: Flüeler; Blindenbacher, Seger; Gobbi, Geering; McCarthy, Daniel Schnyder; Stoffel; Patrik Bärtschi, Pittis, Monnet; Ambühl, Tambellini, Cunti; Bastl, Nylander, Kenins; Bühler, Ryser, Schäppi.

Bemerkungen: Davos ohne Forster, Guggisberg, Reymondin, Neuenschwander (alle verletzt) sowie Divisek (überzählig), ZSC Lions ohne Cory Murphy, Down, Breitbach, Ziegler, Schommer und Adrian Wichser (alle verletzt). - 6. Pfostenschuss Pittis. - Davos in Retro-Trikots (90-jähriges Bestehen des Vereins). - 21. Marha mit Rückenverletzung ausgeschieden. - Timeout: 59:27 ZSC Lions, von 58:27 bis 58:31 von 59:18 bis 59:27 sowie ab 59:40 ohne Torhüter.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch