Zum Hauptinhalt springen

Chevallier/Strasser starten mit Sieg

Sébastien Chevallier und Alex Strasser starten mit einem Sieg in das Grand-Slam-Turnier von Gstaad. Die beiden Schweizer bezwingen das deutsche Duo Dollinger/Flüggen knapp in drei Sätzen.

Das 15:21, 21:18, 15:13 des Olympia-Teilnehmers Chevallier und seines neuen Partners Strasser war der einzige Schweizer Sieg in der ersten Runde des Männer-Turniers.

Philip Gabathuler und Mirco Gerson, die vor eineinhalb Wochen in Stavanger (No) mit Platz 3 überrascht hatten, mussten sich in ihrem ersten Spiel gegen die Österreicher Doppler/Horst in drei Sätzen (15:21, 21:18, 10:15) geschlagen. Ebenfalls eine Startniederlage (17:21, 17:21 gegen die Polen Kadziola/Szalankiewicz) kassierten Mats Kovatsch und Jonas Kissling.

Im Turnier der Frauen verloren alle drei Schweizer Duos ihre letzten Gruppenspiele. Dennoch stehen alle Teams in den Sechzehntelfinals vom Freitag.

Tanja Goricanec/Tanja Hüberli, die am Vortag beide Spiele gewonnen hatten, verpassten den Gruppensieg mit einer 17:21, 17:21-Niederlage gegen die Österreicherinnen Barbara Hansel/Stefanie Schwaiger und schlossen die Vorrunde im 2. Rang ab. Joana Heidrich/Nadine Zumkehr und Isabelle Forrer/Anouk Vergé-Dépré klassierten sich in ihren Gruppen nach je einem Sieg und zwei Niederlagen auf Platz 3.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch