Zum Hauptinhalt springen

Button mit Bestzeit im 1. Training

McLaren dominierte das erste freie Training zum Grand Prix von Japan. Jenson Button gelang die Bestzeit vor Lewis Hamilton.

Button, der Gewinner der Grands Prix in Kanada und Ungarn, verwies seinen britischen Landsmann um 91 Tausendstel auf Platz 2. Sebastian Vettel, der noch einen Punkt bis zu erfolgreichen Titelverteidigung benötigt, geriet kurz vor Ablauf der ersten 90 Trainingsminuten neben die Strecke, konnte das Auto nicht mehr kontrollieren und krachte in die Streckenbegrenzung. Vettels Red Bull-Renault wurde wohl nur leicht beschädigt. Der Deutsche klassierte sich letztlich im 3. Rang.

Derweil der Romand Sébastien Buemi (Toro Rosso-Ferrari) als Achter rund zwei Sekunden auf Button verlor, betrug der Rückstand der Sauber-Fahrer Kamui Kobayashi (13.) und Sergio Perez (15.) bereits deutlich über drei Sekunden.

Suzuka. Grand Prix von Japan. Freies Training. Erster Teil: 1. Jenson Button (Gb), McLaren-Mercedes, 1:33,634. 2. Lewis Hamilton (Gb), McLaren-Mercedes, 0,091. 3. Sebastian Vettel (De), Red Bull-Renault, 0,456. 4. Fernando Alonso (Sp), Ferrari, 0,738. 5. Mark Webber (Au), Red Bull-Renault, 0,792. 6. Jaime Alguersuari (Sp), Toro Rosso-Ferrari, 1,303. 7. Felipe Massa (Br), Ferrari, 1,951. 8. Sébastien Buemi (Sz), Toro Rosso-Ferrari, 1,956. Ferner: 13. Kamui Kobayashi (Jap), Sauber-Ferrari, 3,314. 15. Sergio Perez (Mex), Sauber-Ferrari, 3,469.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch