Zum Hauptinhalt springen

Boardcrosser in den Viertelfinals ausgeschieden

Für die Schweizer Snowboardcrosser Marvin James und Tim Watter gehen die Olympischen Spiele ohne Medaillengewinn zu Ende. Beide scheiden in den Viertelfinals aus.

Immerhin überstanden Tim Watter und Marvin James die Achtelfinals. Watter, der in der ersten K.o.-Runde souverän aufgetreten war, kämpfte danach in seinem Viertelfinal-Lauf unglücklich. Der Zürcher befand sich im Kampf um Platz 3, als er aus dem Gleichgewicht geriet und ein Tor nicht regulär passierte. Watter fuhr dennoch weiter und überquerte die Ziellinie als Dritter, er wurde aber folgerichtig disqualifiziert. James wurde in seinem Run vom gestürzten Deutschen Konstantin Schad zu Fall und um alle Chancen auf den Halbfinalvorstoss gebracht.

Auch für den australischen Weltmeister Alex Pullin bedeuteten die Viertelfinals nach einem Sturz Endstation.

Gold gewann der Franzose Pierre Vaultier, der sich im Final der besten Sechs vor dem Russen Nikolaj Oljunin und dem Amerikaner Alex Deibold durchsetzte.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch