Zum Hauptinhalt springen

Binia Feltschers schönster Turniersieg

Die Curlerinnen des CC Flims um Skip Binia Feltscher gewinnen das erstklassig besetzte Champions-Tour-Turnier in Glasgow. Im Final kantern sie die WM-Dritten aus Kanada (Heather Nedohin) 8:1 nieder.

Für Binia Feltscher persönlich ist es der bislang bedeutendste Turniersieg als Skip. Vor vier Jahren war sie in Glasgow ebenfalls gegen ein renommiertes kanadisches Team (Jennifer Jones) im Final gestanden, den sie aber trotz einer 6:1-Führung verlor.

Diesmal liessen sich Christine Urech, Fränzi Kaufmann, Irene Schori und Binia Feltscher nicht vom Weg abbringen. Nachdem sie in der Gruppenphase drei von fünf Spielen gewonnen hatten, siegten sie in den K.o.-Duellen ab den Viertelfinals deutlich, so auch gegen die aktuellen Europameisterinnen aus Russland (Anna Sidorowa). Im Halbfinal bezwangen sie die Bernerinnen um Skip Michèle Jäggi, die bis dorthin alle sechs Partien gewonnen hatten.

Die Weltmeisterinnen des CC Davos (Mirjam Ott) und die Aarauerinnen mit Skip Silvana Tirinzoni, die derzeitigen Nummern 1 und 2 im Schweizer Frauencurling, schieden nach den Gruppenspielen aus.

Glasgow (Scho). Europäische Champions-Tour Frauen (12'100 Franken). Final: Flims (Christine Urech, Fränzi Kaufmann, Irene Schori, Skip Binia Feltscher) - Kanada I (Heather Nedohin) 8:1. - Halbfinals: Flims - Bern (Michèle Jäggi) 8:3. Kanada I - Schottland I (Eve Muirhead) 6:2. - Viertelfinals: Flims - Russland I (Anna Sidorowa) 4:2. Bern - Russland III (Alina Kowalewa) 7:5. Kanada I - Deutschland II (Daniela Driendl) 6:3. Schottland I - Dänemark I (Lene Nielsen) 7:2.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch