Zum Hauptinhalt springen

Biel-Goalie landete in Ausnüchterungszelle

Für Biel-Goalie Pascal Caminada nahm das Fasnachtsende in Biel einen unrühmlichen Verlauf.

Nach reichlichem Alkoholgenuss wurde der 23-Jährige am frühen Montagmorgen in Polizeigewahrsam genommen und landete in der Ausnüchterungszelle. Nun wurde er vom Verein hart gebüsst.

"Der EHC Biel hat von den Vorkommnissen vom Sonntagabend, an welchen unser Torhüter eine unwürdige Rolle gespielt hat, mit Verärgerung und Unverständnis Kenntnis genommen", schreibt die Bieler Geschäftsleitung in der gestrigen Medienmitteilung.

Neben einem schriftlichen Verweis wurde Caminada mit einer hohen vierstelligen Summe gebüsst und von den Feierlichkeiten anlässlich des Gala-Dinners und der MVP-Wahl ausgeschlossen. Zudem wurden die in den letzten Wochen gestarteten Vertragsverlängerungs-Gespräche vorerst sistiert.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch