Zum Hauptinhalt springen

Bertolini ersetzt Meier

Carlo Bertolini folgt auf Urs Meier, der vor drei Wochen überraschend als Schweizer Schiedsrichter-Chef der Profi-Ligen zurückgetreten war.

Der 46-jährige Tessiner übernimmt seine neue Aufgabe per sofort und übt sie im Nebenamt aus. Hauptberuflich arbeitet Bertolini weiterhin bei der Swisscom im Management-Bereich. Der einstige FIFA-Schiedsrichter beendete seine 27-jährige Spielleiter-Karriere vor einem Jahr. Seit 1993 ist er auch als Schiedsrichter-Instruktor, -Coach und - Ausbildner auf verschiedenen Stufen tätig. Diese Funktion will er ins Pflichtenheft seines neuen Amtes einfügen und somit Synergien schaffen.

Sein Vorgänger war am 25. Juni zurückgetreten, weil er die Professionalisierung der Schweizer Schiedsrichter nicht wunschgemäss hatte vorantreiben können.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch