Zum Hauptinhalt springen

Bayern gewinnen mit Shaqiri

Bayern ist der Auftakt in die 50. Bundesliga-Saison gelungen. Die Münchner siegen mit Xherdan Shaqiri in der Startaufstellung auswärts gegen Aufsteiger Greuther Fürth mit 3:0.

Shaqiri, dem im Gegensatz zum Cupspiel vom Montag kein Torerfolg gelang, spielte bis in die 72. Minute. Der Schweizer Internationale kam gegen den Bundesliga-Neuling zum Handkuss, weil sich Franck Ribéry grippegeschwächt abmelden musste.

Thomas Müller, Mario Mandzukic und Arjen Robben erzielten die Tore für Bayern, die den geplanten Angriff auf Double-Gewinner Borussia Dortmund (2:1 gegen Bremen am Freitag) mit einem souverän einleiteten. Shaqiri steht mit einem Eckball am Ursprung des 1:0.

Weiter geht die Negativserie für Hamburg. Das Team des ehemaligen Basler Trainers Thorsten Fink verlor nach einer desolaten Leistung zu Hause gegen Nürnberg 0:1, nachdem es sensationell bereits in der ersten Cup-Runde gescheitert war. Auch Nürnberg, für das Hanno Balitsch den Siegtreffer (68.) erzielte, ist im Cup bereits nicht mehr dabei.

Auch Hoffenheim, das sich als drittes Bundesliga-Team im deutschen Cup blamiert hatte, konnte sich beim 1:2 auswärts gegen Mönchengladbach nicht rehabilitieren. Bei Mönchengladbach, dem Team des Schweizer Trainers Lucien Favre, gab der Schweizer Internationale Granit Xhaka sein Bundesliga-Debüt.

Nach mehr als 15 Jahren Bundesliga-Abstinenz meldete sich Düsseldorf mit einem Start nach Wunsch zurück. Dani Schahin (68./79.) vermasselte mit seinem Doppelpack das Bundesliga-Debüt des Augsburger Trainers Markus Weinzierl. Mit dem von Pirmin Schwegler angeführten Eintracht Frankfurt (2:1 gegen Leverkusen) siegte ein zweiter Aufsteiger.

Auch Diego Benaglio und Ricardo Rodriguez kamen zu einem Erfolg. Mit Wolfsburg setzten sie sich in Stuttgart 1:0 durch. Benaglio parierte in der 88. Minute einen Penalty von Vedad Ibisevic und hatte Glück, dass dieser mit dem Nachschuss auf unfassbare Weise das leere Tor nicht traf. Nur zwei Minuten nach der vergebenen Chance des bosnischen Internationalen schoss der Holländer Bas Dost die Gäste zum Sieg.

Telegramme vom Samstag:

Mönchengladbach - Hoffenheim 2:1 (1:0). - 50'146 Zuschauer. - Tore: 33. Hanke 1:0. 67. Firmino 1:1. 79. Arango 2:1. - Bemerkungen: Mönchengladbach mit Xhaka (Bundesliga-Debüt). Hoffenheim bis 80. mit Derdiyok.

Freiburg - Mainz 1:1 (0:0). - 22'500 Zuschauer. - Tore: 49. Kruse 1:0. 65. Ivanschitz (Foulpenalty) 1:1. - Bemerkungen: Freiburg ohne Ferati (nicht im Aufgebot).

Augsburg - Düsseldorf 0:2 (0:0). - 30'401 Zuschauer. - Tore: 69. Schahin 0:1. 79. Schahin 0:2.

Hamburg - Nürnberg 0:1 (0:0). - 50'123 Zuschauer. - Tor: 68. Balitsch 0:1. - Bemerkungen: Nürnberg mit Klose.

Greuther Fürth - Bayern München 0:3 (0:1). - 18'000 Zuschauer. - Tore: 43. Müller 0:1. 59. Mandzukic 0:2. 79. Robben 0:3. - Bemerkungen: Bayern München bis 72. mit Shaqiri.

Eintracht Frankfurt - Leverkusen 2:1 (0:1). - 27'950 Zuschauer. - Tore: 29. Kiessling 0:1. 57. Aigner 1:1. 82. Lanig 2:1. - Bemerkungen: Eintracht Frankfurt mit Schwegler.

Stuttgart - Wolfsburg 0:1 (0:0). - 48'280 Zuschauer. - Tor: 90. Dost 0:1. - Bemerkungen: Wolfsburg mit Benaglio und Rodriguez, ohne Hitz (Ersatz). 88. Benaglio hält Penalty von Ibisevic.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch