Zum Hauptinhalt springen

Basel vom 0:1 zum 2:1

Im einzigen Samstagspiel der 21. Runde der Axpo Super League besiegte der FC Basel das Schlusslicht aus Aarau mit 2:1.

Die Gäste gingen nach 23 Minuten durch Steven Lang in Führung. Benjamin Huggel und Atac Cagdas wendeten die Partie in der zweiten Halbzeit zu Gunsten des Heimteams. Grosses Pech hatte Alex Frei. Der Stürmer musste bereits nach zehn Minuten nach einem Zweikampf mit Aarau-Verteidiger Martin Stoll mit Verdacht auf Arm- oder Schlüsselbeinbruch das Feld verlassen.

In der Tabelle verkürzten die Basler den Rückstand auf Leader Young Boys auf einen Punkt. Die Berner treten am Sonntag auswärts in St. Gallen an. Ausserdem empfängt am Sonntag der FC Sion Xamax Neuchâtel und Bellinzona gastiert in Luzern.

Die Partie Zürich - Grasshoppers musste wegen dem gesperrten Letzigrund-Stadion (Beschädigungen in der Dachkonstruktion) verschoben werden.

Basel - Aarau 2:1 (0:1).

St. Jakob-Park. - 16 370 Zuschauer. - SR Bieri. - Tore: 23. Lang 0:1. 62. Huggel 1:1. 69. Cagdas 2:1.

Basel: Colomba; Sahin (46. Zanni), Ferati, Cagdas, Safari; Shaqiri (88. Schürpf), Gelabert, Huggel, Stocker; Frei (11. Almerares), Streller.

Aarau: Benito; Lampi, Aquaro, Stoll, Elmer; Lang, Burki (46. Baykal), Bastida, Pejcic (79. Marazzi); Stojkov, Bengondo (54. Mustafi).

Bemerkungen: Basel ohne Abraham, Carlitos (beide verletzt), Chipperfield, Costanzo, Da Silva (alle rekonvaleszent) und Inkoom (gesperrt). Aarau ohne Ionita und Lehtinen (beide verletzt). 11. Frei verletzt ausgeschieden. Verwarnungen: 34. Elmer (Unsportlichkeit). 38. Burki (Foul). 44. Huggel (Reklamieren). 47. Bengondo (Unsportlichkeit). 57. Mustafi (Foul). 82. Lampi (Foul).

Rangliste: 1. YB 20/44. 2. Basel 21/43. 3. Luzern 20/32. - Ferner: 10. Aarau 20/10

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch