Zum Hauptinhalt springen

Barnetta bangt um WM-Teilnahme

Die WM-Teilnahme von Tranquillo Barnetta ist in Gefahr. Er musste am Samstag beim 0:0 mit Eintracht Frankfurt in Hoffenheim noch vor der Pause ausgewechselt werden.

Eintracht Frankfurt teilte mit, dass Barnetta einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel erlitt. Tranquillo Barnetta weiss nach einer Kernspintomographie, dass er mehrere Wochen ausfallen wird. Wie der Klub mitteilte, kann der Ostschweizer in der Bundesliga nicht mehr zum Einsatz kommen. Bei optimalem Heilungsverlauf dürfte er gegen Ende Mai wieder trainieren können. Dannzumal weilt die Nationalmannschaft bereits im WM-Vorbereitungscamp in der Innerschweiz.

Vier Wochen vor dem WM-Zusammenzug in Weggis werden die Sorgen von Nationaltrainer Ottmar Hitzfeld also nicht kleiner. Dieses Wochenende war die Liste der Spieler, die nicht zum Einsatz kamen, beträchtlich: Diego Benaglio, Xherdan Shaqiri, Pirmin Schwegler, Johan Djourou, Granit Xhaka, Claudio Lustenberger, Philippe Senderos, Pajtim Kasami, Valon Behrami, Blerim Dzemaili und Fabian Schär. Sie alle fehlten, weil sie verletzt, rekonvaleszent, angeschlagen, gesperrt oder Reservisten sind.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch