Zum Hauptinhalt springen

Auch Argentinien und Honduras an WM

Fussball. Aufatmen in Argentinien: Mit einem 1:0-Auswärtssieg in Uruguay qualifizierte sich das Team von Nationaltrainer Diego Armando Maradona doch noch für die WM in Südafrika. Die Uruguayer müssen hingegen in die Barrage, in welcher sie auf Costa Rica treffen.

Fussball. In der Ausscheidung für Nord- und Mittelamerika sicherte sich Honduras erstmals seit 1982 das WM-Ticket. Die Honduraner siegten auswärts in El Salvador 1:0.

Tennis. Beim ATP-Masters-Turnier in Schanghai spielt Stanislas Wawrinka in der 3. Runde gegen Radek Stepanek. Der Schweizer hat den ersten Satz mit 6:3 gewonnen.

Eishockey. Der Schweizerische Eishockeyverband informiert heute um 12.15 Uhr an einer Medienkonferenz über den neuen Schweizer Nationaltrainer, der nach dieser Saison Ralph Krueger ablösen wird.

Fussball. Die Schweiz bestreitet im kommenden Juni in Südafrika zum neunten Mal eine WM-Endrunde. In Basel erreichte das Team von Ottmar Hitzfeld mit dem 0:0 gegen Israel das erforderliche Remis.

Fussball. Nebst der Schweiz sicherte sich auch die Slowakei am letzten Spieltag der Qualifikation die WM-Teilnahme. Die letzten Barrage-Plätze gingen an die Ukraine, Griechenland, Portugal und Slowenien. Ausgeschieden sind unter anderen Kroatien und Schweden.

Eishockey. Jonas Hiller verhalf den Anaheim Ducks mit einer starken Leistung zum dritten Sieg im sechsten Saisonspiel. Der Schweizer Nationalgoalie wurde nach dem 3:2-Heimsieg der Kalifornier gegen Minnesota als zweitbester Spieler der Partie ausgezeichnet.

Turnen. Ariella Kaeslin überstand die Qualifikation bei den Kunstturn-Weltmeisterschaften in London souverän. Sie bestreitet damit am Samstag ihren ersten WM-Final an ihrem Paradegerät Sprung.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch