Zum Hauptinhalt springen

Ammann mit Bestweite

Simon Ammann gab beim ersten Training auf der Grossschanze den Tarif durch. Der dreifache Olympiasieger sprang mit 143 Metern Bestweite.

Der 28-jährige Toggenburger weiss den psychologischen Vorteil vier Tage vor der zweiten Olympiaentscheidung bereits wieder auf seiner Seite. Er verkürzte nach dem Flug von Tournee-Sieger auf 142 m den Anlauf um vier Luken und flog gleichwohl Tagesbestweite. Andreas Küttel sprang auf 130 m.

Von den Top Ten des Weltcups liessen Gregor Schlierenzauer und Thomas Morgenstern das Training aus. Wegen garstiger Verhältnisse verzichteten zahlreiche Springer auf den ersten Umgang.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch