Zum Hauptinhalt springen

Almond nach Genf zurückgekehrt

Der gebürtige Kanadier Cody Almond spielt ab sofort wieder für Genève-Servette.

Der 25-jährige Stürmer hatte Servette im Frühling nach zwei Saisons mit total 71 Skorerpunkten (26 Tore) verlassen und versucht, sich in der NHL bei den Minnesota Wild einen Platz zu ergattern.

Nachdem ihm dies nicht gelungen war, blieb er zunächst in Nordamerika und absolvierte fünf Partien in der AHL für die Iowa Wild - zuletzt litt er an einer Knieverletzung. Almond hatte bereits im Juni einen Vertrag bis 2019 bei Servette unterschrieben.

Mit der Rückkehr nach Genf steht auch einem ersten Einsatz im Schweizer Nationalteam nichts mehr im Weg, für das er seit dieser Saison spielberechtigt ist. Almond ist nach Matthew Lombardi bereits der zweite in Nordamerika gescheiterte Spieler, der zu Servette zurückgekehrt ist.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch