Orientierungslauf

Podestplatz für Matthias Kyburz in Norwegen

Mit einem 3. Rang sorgt Matthias Kyburz beim Weltcup in Kongsberg (No) für das beste Schweizer Ergebnis über die Mitteldistanz. Weltcup-Leader Daniel Hubmann muss mit einem 18. Platz vorlieb nehmen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

"Mir ist dieser Lauf ähnlich gelungen wie jener vor Wochenfrist", verglich Kyburz seine Leistung in Norwegen mit dem Gewinn des Schweizer Mitteldistanz-Titels. "Ich war sehr sicher, vielleicht fehlte nur etwas die letzte Spritzigkeit", sagte der 24-Jährige, der auf den norwegischen Sieger Olav Lundanes lediglich 16 Sekunden einbüsste. "Zum zwölften Posten habe ich einen kleinen Fehler gemacht, als ich die Richtung nicht gehalten hatte. Das kostete mich wohl 15 Sekunden."

Doppel-Europameister Daniel Hubmann dagegen schien etwas ratlos. "Ich hatte schon ein paar Unsicherheiten, aber diesen Rückstand kann ich mir nicht erklären", sagte der Thurgauer, der weiterhin an der Spitze im Weltcup steht.

Kongsberg (No). Weltcup. Mitteldistanz. Männer (5,9 km/225 m Steigung/21 Posten): 1. Olav Lundanes (No) 38:08. 2. Pasi Ikonen (Fi) 0:05. 3. Matthias Kyburz (Sz) und Carl Kaas (No), je 0:16. Ferner die weiteren Schweizer: 6. Fabian Hertner 0:45. 15. Florian Howald 2:29. 16. Andreas Rüedlinger 2:39. 18. Daniel Hubmann 2:40. 25. Alain Denzler 3:26. 34. Raffael Huber 5:10. 35. Kaspar Hägler 5:15.

Frauen (4,6/150/15): 1. Tove Alexandersson (Sd) 32:01. 2. Helena Jansson (Sd) 1:58. 3. Minna Kauppi (Fi) 2:06. Ferner die Schweizerinnen: 14. Sara Lüscher 4:14. 17. Sabine Hauswirth 5:08. 24. Julia Gross 6:03. 34. Elena Roos 8:42. 37. Lilly Gross 10:38. 38. Bettina Aebi 10:39.

Erstellt: 07.06.2014, 17:17 Uhr

Paid Post

Bis zu 20 Prozent Krankenkassenprämie sparen

Mit dem neuen Grundversicherungsmodell KPTwin.easy sparen Sie bis zu 20 Prozent Prämie und eine Menge Zeit.

Abo

Das digitale Monatsabo für Leser.

Nutzen Sie den «Bund» digital ohne Einschränkungen. Für nur CHF 32.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Wer wird Präsident? Ein traditionell gekleideter Chilene, ein sogenannter Huaso, verlässt nach seiner Stimmabgabe in Santiago die Wahlkabine. (19. November 2017)
(Bild: Esteban Felix/AP) Mehr...