Zum Hauptinhalt springen

31. Weltcupsieg von Marit Björgen - Bucher beste Schweizerin

Beim Weltcup-Auftakt im Langlauf hat Marit Björgen ihren 31. Sieg gefeiert.

Die Norwegerin dominierte in Beitostölen (No) über 10 km in freier Technik die Gegnerinnen klar und gewann vor den beiden Schwedinnen Charlotte Kalla und Anna Haag.

Die frühere Seriensiegerin Björgen hatte im letzten Winter vergeblich darauf gehofft, im Weltcup auf die oberste Stufe des Podestes steigen zu können. Nun zeigte die Norwegerin, dass wieder mit ihr zu rechnen ist. Björgen hatte die Gegnerinnen schon vor Wochenfrist bei Testrennen auf der gleichen Loipe geschlagen.

Die Schweizerinnen schafften es vorderhand noch nicht in die Weltcup-Punkteränge. Nach einer langen, krankheitsbedingtenWettkampfpause ging Silvana Bucher nach dem Start ein zu hohes Tempo an und musste sich mit Platz 36 begnügen. Seraina Boner (60.) und Laurence Rochat (78.) klassierten sich im hinteren Feld der 90 Teilnehmerinnen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch