ABO+

Winterthurer am Terrorseminar

Mehrere Männer aus der Schweiz besuchten einen Anlass, an dem auch der Berlin-Attentäter teilnahm.

Als der IS-Terror nach Deutschland kam: Polizei­einsatz nach dem Anschlag in Berlin am 19. Dezember 2016 Foto: Reuters

Als der IS-Terror nach Deutschland kam: Polizei­einsatz nach dem Anschlag in Berlin am 19. Dezember 2016 Foto: Reuters

Kurt Pelda@KurtPelda

Ein Seminar der besonderen Art haben der Winterthurer Akif S. * und ein paar seiner Freunde an Weihnachten 2015 besucht. Es war ein Anlass im deutschen Hildesheim, in der Moschee des irakischen Hasspredigers Abu Walaa. Ihm wird derzeit in Celle der Prozess gemacht. Der Generalbundesanwalt hält den Iraker für den höchsten Repräsentanten der Terrorgruppe IS in Deutschland. Er und seine Mitangeklagten sollen eine ganze Reihe junger Männer zum Islamischen Staat (IS) nach Syrien und in den Irak geschickt haben.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt