ABO+

Was man Volksvertretern schenken darf

Die neu Gewählten werden mit Präsenten, Gutscheinen und Einladungen umgarnt. Dürfen sie diese annehmen?

Socken als Glücksbringer und Rüstzeug fürs Bundeshaus: Kleine Geschenke an Politiker sind rechtlich unbedenklich (Montage). Fotos: Getty Images, iStock

Socken als Glücksbringer und Rüstzeug fürs Bundeshaus: Kleine Geschenke an Politiker sind rechtlich unbedenklich (Montage). Fotos: Getty Images, iStock

Chris Winteler@sonntagszeitung

Blumen, Wein und massenhaft Einladungen zu Apéros haben die neuen ­Nationalrätinnen und Nationalräte seit ihrer Wahl am 20. Oktober erhalten. Die Volksvertreter werden von allen Seiten umgarnt. Über welche Aufmerksamkeiten dürfen sie sich freuen, und wo ist Vorsicht geboten?

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt