Viele Schweizer halten Weiterbildung für unnötig

Vor allem Angestellte ohne höhere Ausbildung haben wenig Lust aufs Lernen.

Ohne ständige Weiterbildung droht der Schritt ins Leere: Personalexperten sehen Angestellte und Firmen in der Pflicht. Foto: Plainpicture

Ohne ständige Weiterbildung droht der Schritt ins Leere: Personalexperten sehen Angestellte und Firmen in der Pflicht. Foto: Plainpicture

Erich Bürgler@sonntagszeitung

Es ist das Mantra der Personalberater: Das lebenslange Lernen. Doch eine aktuelle Studie zeigt, dass viele Schweizer keinen Sinn darin sehen. Ausgerechnet jene Angestellten, die auf einem niedrigen Ausbildungsniveau sind, haben keine Lust aufs Lernen.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt