ABO+

4-Jährige tot – Skifahrer kommt mit Geldstrafe davon

Ein 21-Jähriger ist vor einem Jahr im Skigebiet Lenk mit hohem Tempo in ein kleines Mädchen gerast. Jetzt wurde er verurteilt.

Der Unfall ereignete sich oberhalb der Bergstation Metschstand. Foto: swiss-image.ch

Der Unfall ereignete sich oberhalb der Bergstation Metschstand. Foto: swiss-image.ch

Dominik Balmer@sonntagszeitung

Der Fall hat die Schweiz schockiert: Am 27. Dezember 2018 kollidierte im Ski­gebiet Lenk im Berner Oberland ein heute 21 Jahre alter Skifahrer mit einem kleinen Mädchen. Die 4-Jährige starb einen Tag später. Jetzt steht fest: Die Schuld am Tod trägt der Jugendliche, die Staatsanwaltschaft Oberland in Thun BE hat ihn Anfang Dezember per Strafbefehl wegen fahrlässiger ­Tötung verurteilt.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt