ABO+

«Oh Gott, ich gewinne hier nie»

Roger Federer schaut zurück auf 20 Jahre an den Swiss Indoors, seine letzten Monate – und sagt, 2020 sei alles in der Schwebe.

Im Licht des Heimturniers: Roger Federer, 37, hat kommende Woche in Basel seinen 9. Titel im Visier.

Im Licht des Heimturniers: Roger Federer, 37, hat kommende Woche in Basel seinen 9. Titel im Visier.

(Bild: Kostas Maros)

René Stauffer@staffsky

Sie spielten 1998 erstmals in Basel im Hauptfeld. Hätten Sie sich vorstellen können, dass Sie 20 Jahre später als Titelverteidiger und Favorit noch dabei sein würden?
Es ist unglaublich, wie schnell die Zeit vergangen ist. Für mich zählt aber auch schon 1997, als ich die Qualifikation bestritt, auch wenn die Experten nur die Starts im Hauptfeld zählen. Aber mein erster Auftritt in dieser Halle war ein grosser Moment: Hey, ich darf zum ersten Mal auf den Centre Court!

DerBund.ch/Newsnet

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt