Zum Hauptinhalt springen

Männer leiden anders

Männer nehmen die Pein kurzfristig intensiver wahr, Frauen leiden dafür länger.

Foto: iStockphoto
Foto: iStockphoto

Der Spielraum für Interpretationen ist gross. Je nach Vorurteil und Geschlechtszugehörigkeit lassen sich die neuesten Erkenntnisse der Schmerzforschung schliesslich entweder so lesen, dass Männer nun mal ewige Memmen sind – oder dass sie die empfindlichere Hälfte der Menschheit ausmachen.

Eindeutig sind die Befunde allemal, die Psychologen aus ­Kanada im Fachmagazin «Current ­Biology» ausbreiten: Männer haben – zumindest kurzfristig – ein besseres Schmerzgedächtnis. Werden sie im Abstand von wenigen Tagen in einer ähnlichen Situation erneut mit Schmerzen konfrontiert, ist ihre subjektiv empfundene Pein deutlich grösser als die der Frauen. Für männliche Mäuse gilt übrigens der gleiche Befund.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.