Zum Hauptinhalt springen

Gratis-Laptops für Berner Jenische

Ein Programm soll Kinder zum Lernen animieren. Familien, die ihre Sprösslinge nicht in die Schule schicken, werden gebüsst.

Jenische auf der Kleinen Allmend in Bern: Die Fahrenden selbst sind sich nicht einig. Foto: Fabian Unternährer/13 Photo
Jenische auf der Kleinen Allmend in Bern: Die Fahrenden selbst sind sich nicht einig. Foto: Fabian Unternährer/13 Photo

Die Hoffnungen waren gross. Vor über einem Jahr verkündeten die Berner Schulen, auf Bussen zu verzichten, wenn Jenische und Sinti ihre Kinder nicht in die Schule schickten. Damit wolle man ein Zeichen des Vertrauens setzen, sagte die Berner Schulamtsleiterin Irene Hänsenberger damals gegenüber dieser Zeitung. Rund eineinhalb Jahre später gibt Hänsenberger auf. Das Experiment ist gescheitert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.