Zum Hauptinhalt springen

Ein Anwalt aus Pristina sorgt in Lausanne für den grössten Leerlauf

Kanzlei in Pristina: Auf keine einzige Beschwerde des Anwalts ist das Bundesgericht eingetreten. Foto: Driton Pacarada

Die Eingaben betreffen IV-Renten

Das Rechtssystem zum Profit missbrauchen

Auch andere Anwälte haben eine schlechte Quote

«Jeder Fall wurde mit den Klienten besprochen»

Bundesgericht macht keine Angaben