ABO+

Demut macht glücklich

Psychologen entdecken die Tugend neu. Das Ego nicht so wichtig zu nehmen, könne sogar karrierefördernd sein.

Ein Mann in Gryon VD beobachtet die Milchstrasse: Akzeptieren, dass man Teil von etwas viel Grösserem ist. Foto: A. Anex/Keystone

Ein Mann in Gryon VD beobachtet die Milchstrasse: Akzeptieren, dass man Teil von etwas viel Grösserem ist. Foto: A. Anex/Keystone

Nachtstunde, ein Dorf irgendwo in der Schweiz. Der Blick wandert nach oben, ein prachtvoller Sternenhimmel, überzogen von Tausenden strahlenden Pünktchen. Wie gross es doch ist, dieses Universum, und wie klein sind wir verrückten, egozentrischen Wesen auf der Erde! In solchen Momenten meldet sich eine verloren geglaubte Geisteshaltung zurück: die Demut – die Bereitschaft, die eigene Unvollkommenheit zu akzeptieren und sich selbst als Teil von etwas Grösserem zu erleben.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt