Zum Hauptinhalt springen

«Das könnte ein Einschnitt sein, der in die Wirtschaftsgeschichte eingeht»

Beatrice Weder di Mauro, die prominenteste Schweizer Ökonomin, fordert schwerwiegende Massnahmen.

«Der Staat wird bis zu einem gewissen Grad einspringen müssen»: Beatrice Weder di Mauro. Foto: Helmut Wachter/13 Photo
«Der Staat wird bis zu einem gewissen Grad einspringen müssen»: Beatrice Weder di Mauro. Foto: Helmut Wachter/13 Photo

Krisenforscherin Beatrice Weder di Mauro lehrt derzeit in Singapur. Sie hat den Ausbruch der Coronavirus-Pandemie von Anfang an und aus der Nähe mitverfolgt. Mit 18 Forscherkolleginnen und -kollegen hat sie ein E-Buch zur Krise herausgegeben.

Wie ernst ist die Lage?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.