ABO+

Das grosse Los

In Zermatt sorgen junge Hoteliers für frischen Wind. Aber die guten Zahlen erzählen nicht die ganze Geschichte.

Sarah ­Schwarzenbach vom Boutiquehotel Matthiol mit ihrem Hund ­ Pirucha. Foto: Pedro Rodrigues

Sarah ­Schwarzenbach vom Boutiquehotel Matthiol mit ihrem Hund ­ Pirucha. Foto: Pedro Rodrigues

Christoph Ammann@sonntagszeitung

Längst liegen die Pisten im Schatten, ruhen die Bahnen.

Eine einsame Snowboarderin gleitet ins Tal. Ein Hund trabt nebenher. An neuralgischen Stellen nimmt Sarah Schwarzenbach Pirucha behutsam auf den Arm. 20 Kilo wiegt der Nova Scotia Duck Tollinger Retriever. Frauchen ist sich die Last gewohnt; in der winterlichen Hochsaison fährt sie jeden Spätnachmittag vom Bergrestaurant Staffelalp unter der Nordwand des Matterhorns zurück nach Zermatt.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt