ABO+

Aus Angst weggesperrt

904 Personen sind in der Schweiz aktuell verwahrt – eine Therapie erhalten die wenigsten. Es fehlt an geeigneten Plätzen.

Zelle in Lenzburg: Psychisch kranke Häftlinge landen oft in normalen Gefängnissen. Foto: Walter Bieri (Keystone)

Zelle in Lenzburg: Psychisch kranke Häftlinge landen oft in normalen Gefängnissen. Foto: Walter Bieri (Keystone)

Fabienne Riklin@sonntagszeitung
Catherine Boss@catboss1
Roland Gamp@sonntagszeitung

Idris N. (Name geändert), 42-jährig, eigentlich ein scheuer Typ, war an jenem Donnerstag vor siebeneinhalb Jahre ausser sich. Seine von ihm getrennt lebende Frau enthielt ihm die Kinder vor. Da drohte er, sie, ihren Freund und sich zu töten. Das Unrecht war ihm schnell bewusst. Er ging freiwillig in eine psychiatrische Klinik, liess sich begutachten, war kooperativ. Die Entlassung erfolgte nach wenigen Tagen. Danach liess N. seine Frau in Ruhe.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt