Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Kunstgriff bei den KlimazielenSonderregel für Autoimporteure – greift Sommaruga ein?

Etwa ein Drittel der Treibhausgase in der Schweiz entstehen durch den Verkehr.

Parlament will Verschärfung, aber …

«Wir erwarten, dass sich der Bundesrat an die Zusagen hält, die er gegenüber der Bevölkerung und dem Parlament gemacht hat.»

Anders Gautschi, Verkehrs-Club der Schweiz

Der vergessene Hinweis

83 Kommentare
Sortieren nach:
    Jan Dubach

    Dauernd wird suggeriert, E-Autos verursachen kein CO2. E-Autos wurden von der EU willkürlich auf Null CO2 angesetzt, was nicht stimmt. Es stimmt nur, wenn die Herstellung der Batterien und das ganze Drumherum mit dem späteren Fahrbetrieb, ausschliesslich mit erneuerbaren Energien erfolgt. Die E- Mobilität ist eine Mogelpackung. Der Auspuff wird in das Kraftwerk verlagert. Europaweit gesehen sind es auf lange Zeit, Kohle-oder Atomautos. Der E-Auto Vorreiter Deutschland wollte bis 2020 eine Million E-Autos auf den Strassen. 1919 waren es knapp 90‘000, 2020 rund 140‘000 Stromer von insgesamt 48 Millionen PKW’s. In der Schweiz ist es nicht anders, rund 29‘000 Stromer von insgesamt 4,6 Millionen PKW’s.