Zum Hauptinhalt springen

Telefon-Podcast «Frey zu Hause»«Social Media ist der Brutofen von Verschwörungsideen»

Im Corona-Podcast fragt Patrick Frey den Regisseur Thomas Haemmerli, ob Messies und Verschwörungstheoretiker im Lockdown die Zeit ihres Lebens haben. Auch Thema: Haemmerlis neuer Kurzfilm «Heimschooling bei Klugscheissers».

«Frey zu Hause» – das ist der Corona-Telefon-Podcast mit Patrick Frey und seinen Gästen über das Leben in der «aussergewöhnlichen Lage».
«Frey zu Hause» – das ist der Corona-Telefon-Podcast mit Patrick Frey und seinen Gästen über das Leben in der «aussergewöhnlichen Lage».

Der Schauspieler und Autor Patrick Frey will wissen, wie es den Schweizerinnen und Schweizern während der Corona-Pandemie geht. Er ruft prominente und weniger bekannte Menschen an und führt ein persönliches Gespräch. Daraus entsteht ein authentischer und ungeschnittener Telefon-Podcast in einer «aussergewöhnlichen Lage».

In der aktuellen Folge erzählt der Journalist und Filmemacher Thomas Haemmerli («Die Gentrifizierung bin ich») vom Ehrgeiz, seiner fünfjährigen Tochter das Lesen und seinem sechsjährigen Sohn das Einmaleins beizubringen – und davon, was Verschwörungstheoretiker glauben über Bill Gates zu wissen.

Thomas Haemmerli bezeichnet sich selbst als «Digital-Messie-Utopist».
Thomas Haemmerli bezeichnet sich selbst als «Digital-Messie-Utopist».
Foto: Samuel Schalch

vwi

3 Kommentare
    Oliver Peters

    Leider reicht es oft, dass irgendjemand irgendeine abstruse Behauptung in den « Social-Media-Raum » stellt, und sofort findet er auch schon einen anderen, der mit ihm einer Meinung ist und dieses dann weiter verbreitet. Die Beweggründe sind eine allgemeine Frustration über eine missliche Lage oder persönliche Situation, gekoppelt mit der Unfähigkeit, komplexe Zusammenhänge zu verstehen. Und dann gibt es auch noch diejenigen, die der Meinung sind, kein Rauch ohne Feuer, irgendwas muss schon dran sein. Und hopp, und wir haben die tollsten Verschwörungstheorien im Umlauf. Ach ja und letztlich gibt es auch noch die Wichtigtuer und Pseudoexperten.