Zum Hauptinhalt springen

Im Durchschnitt unter 40So jung war das Berner Stadtparlament wohl noch nie

Berns Stadtrat ist im Schnitt sechs Jahre jünger als im Jahr 2000. Die Alten haben den Enkelinnen und Enkeln das Vertrauen ausgesprochen, heisst es.

Diese drei jungen Frauen auf der Rathaustreppe tragen stark zur Verjüngung des Berner Stadtrates bei (von links): Corina Liebi (25), Eva Krattiger (26) und Yasmin Abdullahi (22).
Diese drei jungen Frauen auf der Rathaustreppe tragen stark zur Verjüngung des Berner Stadtrates bei (von links): Corina Liebi (25), Eva Krattiger (26) und Yasmin Abdullahi (22).
Foto: Adrian Moser

Unglaublich! Das mögen viele gedacht haben, als sie die Seite mit den achtzig Porträtbildern des neuen Berner Stadtrats gesehen haben. Unglaublich ist nicht nur der historisch hohe Frauenanteil von 68,8 Prozent. Unglaublich ist auch, wie jung dieser Stadtrat wirkt.

Die Übersichtsseite aus dem «Bund» vom 1. Dezember 2020.
Die Übersichtsseite aus dem «Bund» vom 1. Dezember 2020.
Der Bund

Im Durchschnitt sind die 55 Frauen und 25 Männer, die am Sonntag gewählt wurden, zarte 39,7 Jahre alt. Ein Vergleich mit dem Jahr 2000 zeigt, dass der Mittelwert damals sechs Jahre höher lag (was immerhin der aufsummierten Lebenserfahrung von knapp einem halben Jahrtausend entspricht). Vermutlich ist der neue Stadtrat damit der jüngste, den Bern je gesehen hat. Ein Vergleich mit den Wahlen 2016 bestätigt die Annahme jedenfalls: Damals lag der Durchschnittswert noch bei 41,1 Jahren. Weitere Vergleiche waren innert nützlicher Frist nicht machbar.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.