Zum Hauptinhalt springen

Kritik an behördlichen Vorgaben Sie wollen jetzt trotzdem Theater machen

Christoph Marthaler zählt zur Corona-Risikogruppe. Trotzdem fordern er und andere Theatergrössen Live-Events und kritisieren die Politik.

Christoph Marthaler, Artiste associé am Festival Ruhrtriennale, wollte Theater- und Musiktheateraufführungen in diesem Sommer auf umsichtig-vorsichtige Weise ermöglichen.
Christoph Marthaler, Artiste associé am Festival Ruhrtriennale, wollte Theater- und Musiktheateraufführungen in diesem Sommer auf umsichtig-vorsichtige Weise ermöglichen.
Foto: Keystone

Die alten weissen Männer: Sie sitzen auch im Theater an den Schalthebeln der Macht, als Intendanten, als Regisseure. Und zählen doch neuerdings zu einer gefährdeten Minderheit: zur Corona-Risikogruppe. Trotzdem – oder gerade darum – fühlen sich manche von ihnen aufgerufen, sich öffentlich kritisch über die Eindämmungs-Massnahmen äussern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.