Zum Hauptinhalt springen

Cooler Nachwuchsstar aus ItalienSie küsste Hugh Grant und Nicole Kidman

Matilda De Angelis ist die Entdeckung der HBO-Serie «The Undoing» – jetzt prägt sie das subtile Schweizer Filmdrama «Atlas».

«Mich selbst spiele ich schon jeden Tag, das finde ich ziemlich langweilig»: Matilda De Angelis liebt extravagante Rollen.
«Mich selbst spiele ich schon jeden Tag, das finde ich ziemlich langweilig»: Matilda De Angelis liebt extravagante Rollen.
Foto: Fabio Lovino/Contrasto/Laif

Auf einen Schlag berühmt wurde Matilda De Angelis durch ihren Auftritt in der HBO-Miniserie «The Undoing». Es geht darin um ein New Yorker Ehepaar, das in einen grässlichen Mordfall verwickelt wird. Sie ist das Opfer, aber zuvor verdreht sie sowohl Nicole Kidman als auch Hugh Grant – sie spielen die Eheleute – den Kopf. Beide geküsst zu haben, können nicht viele Menschen von sich behaupten. «Hm…»

«Hm…», sagt die italienische Schauspielerin und tut so, als müsse sie nachdenken. Sie ist via Zoom aus Venedig zugeschaltet, wo sie trotz Corona-Pandemie für Dreharbeiten ist. Natürlich kennt sie alle Sprüche zur HBO-Rolle. «Hm… stimmt, kaum jemand hat wohl beide geküsst. Aber…», sagt sie, «… es können auch nicht viele Menschen von sich behaupten, mich geküsst zu haben.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.