Zum Hauptinhalt springen

Serie «Alltag im Ausnahmezustand»«Sich virtuell zu umarmen, ist schwierig»

Der Journalist Sergio Ferrari macht sich Gedanken über die Situation in Europa und vermisst seine Enkel.

Der Garten als Homeoffice: Der Journalist Sergio Ferrari arbeitet an einem Artikel über die Situation in Europa.
Der Garten als Homeoffice: Der Journalist Sergio Ferrari arbeitet an einem Artikel über die Situation in Europa.
Foto: Adrian Moser

«Was mir persönlich an dieser Situation am meisten zu schaffen macht, ist – ganz banal –, dass ich meine Kinder und meine Enkelkinder nur noch über Video sehen kann. Vor allem die Abwesenheit meiner beiden Enkel fällt mir schwer. Normalerweise sehen wir uns einmal pro Woche. Das fehlt mir jetzt sehr.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.