Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Affäre um Österreichs RegierungschefGrüne wollen nach Kurz’ Rücktritt Koalition fortsetzen

«Ich möchte Platz machen, um Chaos zu verhindern»: Sebastian Kurz kündigte in einer abendlichen Pressekonferenz seinen Rücktritt als österreichischer Regierungschef an.

Wohlmeinende Berichterstattung erkauft

Der bisherige Aussenminister Alexander Schallenberg, Bundespräsident Alexander Van der Bellen sowie Sebastian Kurz an der UNO-Vollversammlung in New York Ende September.

Grüner Vizekanzler: Rücktritt war richtiger Schritt

Van der Bellen:«Sittenbild, das der Demokratie nicht gut tut»

Kurz nach einem Gespräch mit Bundespräsident Alexander Van der Bellen in der Hofburg in Wien.

Lieber Politik als Jurastudium

Ibiza konnte ihm nichts anhaben

Die Koalition mit der FPÖ platzte wegen der Ibiza-Affäre: Heinz-Christian Strache und Sebastian Kurz an einer Sitzung des Nationalrates in der Hofburg in Wien.

AFP/SDA/ij

34 Kommentare
Sortieren nach:
    Alexander Wetter

    "Mitarbeiter im Verdacht" also keine Beweise, dass Kurz der (Mit)Täter sein soll - ich sehe einen "schmutzigen" politisch motivierten Machtkampf, um Kurz zu stürzen - Kurz ist jung und hat viele und eine starke Unterstützung im Volk - bei den nächsten Wahlen ist er dann zurück als Kanzler