Zum Hauptinhalt springen

«Zu viel Power für einen Schlussstrich»

Eine Mehrheit der angehenden Rentnerinnen und Rentner würde laut einer neuen Studie lieber weiterarbeiten. Dabei steht ihnen nicht nur die Realität auf dem Arbeitsmarkt im Weg.

Viele Menschen an der Schwelle zum Rentenalter fühlen sich noch fit und sind motiviert: Die 80-jährige Marianne Blomberg in einem Fitnessstudio in Stockholm. (26. September 2013)
Viele Menschen an der Schwelle zum Rentenalter fühlen sich noch fit und sind motiviert: Die 80-jährige Marianne Blomberg in einem Fitnessstudio in Stockholm. (26. September 2013)
TT News Agency, Jonas Ekstromer, Keystone
Die Bereitschaft zur Weiterbildung ist laut Marianne Stamm, ehemalige Professorin für Pädagogische Psychologie und Erziehungswissenschaft an der Universität Freiburg, sehr wichtig: Zwei zukünftige Pensionäre diskutieren in Winterthur an einem Seminar der Pro Senectute zur Vorbereitung auf das Pensionsalter.
Die Bereitschaft zur Weiterbildung ist laut Marianne Stamm, ehemalige Professorin für Pädagogische Psychologie und Erziehungswissenschaft an der Universität Freiburg, sehr wichtig: Zwei zukünftige Pensionäre diskutieren in Winterthur an einem Seminar der Pro Senectute zur Vorbereitung auf das Pensionsalter.
Gaetan Bally, Keystone
«Man sollte schon mit 45 seine Kompetenzen erweitern», sagt Stamm im Hinblick auf eine Tätigkeit vor oder nach dem Renteneintrittsalter: Seniorenpaare tanzen in Bürglen während eines Tanznachmittags für Senioren. (12. Februar 2010)
«Man sollte schon mit 45 seine Kompetenzen erweitern», sagt Stamm im Hinblick auf eine Tätigkeit vor oder nach dem Renteneintrittsalter: Seniorenpaare tanzen in Bürglen während eines Tanznachmittags für Senioren. (12. Februar 2010)
Gaetan Bally, Ex-Press
1 / 3

Länger arbeiten, um der demografischen Falle zu entgehen. Das sei unumgänglich angesichts der immer höheren Lebenserwartung. Dieses Argument war in den letzten Jahren zentral im Argumentarium von Wirtschaftsvertretern und bürgerlichen Politikern. Linke hielten mit optimistischeren Annahmen bei der Berechnung der Tragbarkeit der Altersvorsorge dagegen. Ausserdem seien Angestellte mit 65 ausgelaugt, eine Weiterbeschäftigung deshalb kaum zumutbar.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.