Zum Hauptinhalt springen

«Islamistenschützer»-Plakate werden jetzt doch überklebt

Das Egerkinger Komitee passt die Anti-FDP-Plakate auf eigene Kosten an – aber nicht innerhalb der vom Gericht angeordneten 24-Stunden-Frist.

Markus Häfliger
Christoph Blocher bezeichnete die Plakate des Egerkinger Komitees als «mutig». Bild: Keystone
Christoph Blocher bezeichnete die Plakate des Egerkinger Komitees als «mutig». Bild: Keystone

Im Streit um das «Islamistenschützer»-Wahlplakat kommt es zu einer Wende. Das SVP-nahe Egerkinger Komitee will dem Gericht jetzt doch gehorchen. Es lässt die rund 400 Anti-FDP-Wahlplakate überkleben. Das Komitee hat der verantwortlichen Plakatgesellschaft Clear Channel einen entsprechenden Auftrag erteilt, wie Clear Channel am Freitag auf Anfrage erklärt hat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen