ABO+

Tamy und die alten Männer

Das Model äussert sich zu seinem Shitstorm – und zeigt, dass es die Dynamik medialer Öffentlichkeit nicht versteht.

Ungeschickter Umgang mit der neuen Medienöffentlichkeit: Tamy Glauser. Foto: Keystone

Ungeschickter Umgang mit der neuen Medienöffentlichkeit: Tamy Glauser. Foto: Keystone

Michèle Binswanger@mbinswanger

Nun bricht sie also ihr Schweigen. Tamy Glauser, Model, Veganerin, bessere Hälfte des LGBTQ-Vorzeigepärchens Tamynique und Reizfigur, wie die Geschichte um ihre Nationalratskandidatur zeigt. Für die Grünen war sie angetreten, gab dieses Vorhaben aber wieder auf, nachdem esoterische Aussagen über Veganerblut einen Shitstorm gezündet hatten. Sie sei für die Politik noch nicht bereit, sagte sie Ende Juli. Was sie damit meinte, erläuterte sie nun diese Woche zuerst in dieser Zeitung und dann im «Blick»-Interview.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt