Zum Hauptinhalt springen

Wenn Papa sich verweigert

Getrennt lebende Väter haben das Recht, aber auch die Pflicht, ihre Kinder auf Besuch zu nehmen. Doch es gibt Väter, die das ablehnen.

Wenn Trennungsväter sich nicht um ihre Kinder kümmern wollen, wird es schwierig.
Wenn Trennungsväter sich nicht um ihre Kinder kümmern wollen, wird es schwierig.

Der Fall ist jetzt bei der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (Kesb). Der 14-jährige Louis wohnt bei seiner Mutter, der Vater ist vor einigen Monaten ausgezogen. Es stellt sich die Frage: Wie oft sehen sich Louis und sein Vater? Die Mutter möchte, dass der Sohn bei beiden Eltern etwa gleich viel Zeit verbringt. Alternierende Obhut heisst dieses neuere Modell. Der Vater lehnt das ab. Er brauche die Ressourcen für einen Neuanfang, sagt er. Ein paar wenige Wochen Ferien mit dem Sohn genügen ihm, und Besuchswochenenden gern – aber nur spontan.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.