Zum Hauptinhalt springen

Wenn der Zug zur Sauna wird

Bei Höchsttemperaturen kommen Klimaanlagen an ihre Leistungsgrenzen, auch jene der SBB. In Deutschland wurde so ein ICE fast zur Todesfalle.

Sie schwitzten, sie keuchten, sie rangen um Luft. Die Schüler, die nach ihrer Klassenfahrt in Berlin in einem überfüllten ICE sassen, hätten sich ihre Heimreise wohl anders vorgestellt. Im Wagen war wegen Überhitzung die Klimaanlage ausgefallen, die Fenster liessen sich jedoch nicht öffnen. Die Hitze im Abteil – gegen 50 Grad Celsius – war unerträglich. 27 Jugendliche brachen zusammen und mussten behandelt werden. Die Polizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Körperverletzung.

«Mehr Beschwerden»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.