Zum Hauptinhalt springen

Wenn der Gemeinderat im Dorflädeli einkaufen muss

Viele Gemeinden versuchen ihren Dorfladen mit teils skurrilen Mitteln am Leben zu erhalten.

Solange im Laden das Licht brennt, bleibt das Leben in einem Dorf. Foto: Gian Ehrenzeller (Keystone)
Solange im Laden das Licht brennt, bleibt das Leben in einem Dorf. Foto: Gian Ehrenzeller (Keystone)

Landauf, landab grassiert das Lädeli­sterben. Sterben tun sie schon seit den 60er-Jahren, als die Preisbindung im Detailhandel abgeschafft wurde. Allein bis 1995 verschwanden in der Schweiz 20'000 Lädeli, also Läden mit einer Verkaufsfläche von weniger als 100 Quadratmetern. Zwischen 1995 und 2016 sind laut GFK Switzerland weitere 2500 Läden verschwunden. Das Fazit des Marktforschungsinstituts: «Der Tante-Emma-Laden von einst war schlicht nicht überlebensfähig.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.