Zum Hauptinhalt springen

«Verstehe nicht, dass Japan so viele Atomkraftwerke an die Küste gebaut hat»

Bewirkt der AKW-Unfall in Japan eine Trendwende? Die Vertreter der Atom-Wirtschaft im Parlament sind in der Defensive.

«Wir kommen nicht umhin, diese Sache zu analysieren»: Atom-Lobbyist Ständerat Rolf Büttiker (FDP/SO). (Video: Claudia Blumer, Jan Derrer)

Sie haben derzeit einen schweren Stand: Die Vertreter der Atomkraft-Industrie. Der Solothurner Ständerat Rolf Büttiker (FDP) erzählt von einer Flut von Mails, die er als Verwaltungsrat des Atomkraftwerks Leibstadt in Bezug auf das Unglück in Japan erhalten habe. Man müsse jetzt das Vertrauen der Leute zurückgewinnen, deshalb habe Energieministerin Doris Leuthard den richtigen Entscheid gefällt, die AKW-Verfahren zu sistieren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.