Zum Hauptinhalt springen

Und jetzt: Eine mutige Europapolitik!

Der Bundesrat muss sich 2020 endlich zusammenraufen und sich für ein Rahmenabkommen mit der EU starkmachen.

Nichts weniger als der bilaterale Weg steht auf dem Spiel. Der Bundesrat muss gemeinsam übereinkommen, wie er ihn weitergehen will. Foto: Bundeskanzlei (Keystone)
Nichts weniger als der bilaterale Weg steht auf dem Spiel. Der Bundesrat muss gemeinsam übereinkommen, wie er ihn weitergehen will. Foto: Bundeskanzlei (Keystone)

Grossbritannien verlässt die EU. Finally! Nach Jahren zermarternder Blockade wirkt Boris Johnsons triumphaler Wahlsieg von Mitte Monat wie ein Befreiungsschlag. Der britische Premierminister wird das Vereinigte Königreich am 31. Januar aus der EU führen. Es wird kein zweites Referendum geben. Der Brexit ist damit natürlich nicht beendet. Dem Premier muss jetzt das Kunststück gelingen, sich mit Brüssel innert kürzester Zeit auf einen Freihandelsvertrag zu einigen. Doch die Richtung ist klar. Johnson weiss, was er zu tun hat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.