Zum Hauptinhalt springen

Tausende Neonazis feiern im Toggenburg

In Unterwasser fand in der Nacht auf Sonntag ein Neonazi-Konzert statt. Mit einem getarnten Gesuch erschlichen sich die Organisatoren eine Bewilligung.

Besorgte Bürger riefen den Gemeindepräsidenten an und meldeten die Ankunft zahlreicher «Glatzköpfe».
Besorgte Bürger riefen den Gemeindepräsidenten an und meldeten die Ankunft zahlreicher «Glatzköpfe».
Urs Flueeler (Archiv, 2008), Keystone

In der Tennishalle Unterwasser, am Fuss der Churfirsten, fand in der Nacht auf Sonntag ein Neonazi-Konzert mit bis zu 6000 Besuchern statt. Laut Journalist und Szenekenner Fabian Eberhard handelt es sich um einen der grössten solcher Anlässe in Mitteleuropa seit langem. «Das ist eine neue Dimension.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.