Zum Hauptinhalt springen

Sommaruga verliert erneut Kadermitarbeiterin

Die Informationschefin von Bundesrätin Sommaruga, Sylvia Scalabrino, hat nach einem halben Jahr bereits wieder gekündigt. Schon ihre Vorgängerin warf nach einer kurzen Amtsperiode das Handtuch.

Die Vorsteherin des Eidgenössischen Polizei- und Justizdepartementes (EJPD), Bundesrätin Simonetta Sommaruga (SP), wandelt in den Spuren von SP-Bundesrätin Micheline Calmy-Rey: Wie seinerzeit bei der Genfer Bundesrätin geben sich jetzt auch bei der Berner EJPD-Chefin die Informationschefs die Klinke in die Hand. Wie das Justizdepartement mitteilte, hat Sommarugas aktuelle Informationschefin, Sylvia Scalabrino, auf Ende Oktober gekündigt.

Grund dafür seien «trotz guter Zusammenarbeit unterschiedliche Vorstellungen über Fragen der Organisation und der Ressourcen», heisst es in einer Mitteilung des EJPD.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.