Zum Hauptinhalt springen

Sommaruga gelobt Treue zum SVP-Auftrag

Der Bundesrat verspricht die Umsetzung der Masseneinwanderungsinitiative. Für viele hat nach dem Nein zu Ecopop die Rettung der bilateralen Verträge Vorrang. Die SVP warnt: Ohne ihre Unterstützung gehe nichts.

Eine erleichterte Justizministerin Simonetta Sommaruga stellt sich nach der Abstimmung den Bundeshausmedien. Foto: Alessandro della Valle (Keystone)
Eine erleichterte Justizministerin Simonetta Sommaruga stellt sich nach der Abstimmung den Bundeshausmedien. Foto: Alessandro della Valle (Keystone)

Sogar Simonetta Sommaruga war von der Wucht des Resultats «überrascht», wie sie gestern vor den Medien sagte. Das 74-Prozent-Nein zur Ecopop-Initiative werde vom Bundesrat «mit Genugtuung» zur Kenntnis genommen, so die sichtlich erleichterte Justizministerin. Die Initiative, die ein äusserst striktes Zuwanderungsregime verlangte, hätte laut Sommaruga «keine Umweltprobleme gelöst, aber der Schweiz grosse Schwierigkeiten gebracht».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.