Zum Hauptinhalt springen

Schlammschlacht im Steuerparadies

In Zug bombardieren sich Linke und Bürgerliche mit Vorwürfen wie im Kalten Krieg – wegen der geplanten Unterbringung von Asylsuchenden.

Entrüstet: Nationalrat Jo Lang während einer Rede in Bern.
Entrüstet: Nationalrat Jo Lang während einer Rede in Bern.
Keystone

Im Kanton Zug gibt es feine Kirschtorten und eine tiefe Steuerbelastung. Und in den Augen der übrigen Eidgenossen wohnen hier auch ausschliesslich Reiche. Der nationale Wahlkampf plätscherte bis vergangene Woche still und leise vor sich hin. Es gab ein paar Attacken der SVP gegen den amtierenden CVP-Ständerat Peter Bieri, weil dieser es nicht gut findet, dass man neue Kampfjets am Volk vorbeischmuggeln will. Aber an derartigen Attacken und am agressiven Stil der SVP hat man sich in Zug gewöhnt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.